Djerem

Biographie

Mit seiner neuen Mix-CD « Welcome To Miami » ist Djerem seit Anfang 2015 auf Tour. Seit letztem Jahr ist er nun Familienmitglied des Labels Sirup von DJ EDX, der schon Talente wie Nora En Pure entdeckt hat. Letztes Jahr tat sich einiges für DJ Djerem aus Lausanne : der Gründer der Swiss DJ School heimste einen Moderatoren-Job bei Radio Lausanne FM ein, angelte sich eine Job als Artistic Director des Clubs Tsunami in Conthey, erntete eine Nominierung beim Swiss Nightlife Award und erreichte Platz 3 des Suisa-Street Parade-Song-Contests mit « Dance For Your Life ». Im Sommer spielte er nicht weniger als 50 Gigs im Rahmen seiner  Summer Tour, auch in Frankreich und Spanien. Schon 2013 sah sehr gut aus : anlässlich der Miami Music Week spielte er im Shore Club und drehte den Clip seiner Single "So beautiful" mit Xenia Tchoumitcheva und David Guetta-Hit-Sänger Chris Willis. Er gründete seine Label "Djerem Records" und lancierte eine wöchentliche Mix-Show auf Radio Plus (Frankreich).
2012 machte er mit seinem Remix von "I'd sing for you" (Bastian Baker) auf sich aufmerksam und holte einen Swiss Track Award der Suisa und Street Parade heim mit "Back to you".
 
Der seit 2006 aktive DJ startete 2007 seine Residency im D! Club Lausanne. Ein Jahr später gewann er den «I love Deejay»-Newcomer-Contest – und liess 220 Konkurrenten hinter sich. Sein Podcast erreichte mit mehr als 300.000 iTunes Downloads den zweiten Platz in den Charts.
 
2009 hob er seine eigene DJ-Schule aus der Taufe. Mit der Idee, der nachkommenden DJ- und Produzentengeneration sein Wissen weiterzugeben, nahm er sich der Schulung von jüngeren DJ-Aspiranten an.
 
Der Erfolg liess nicht lange auf sich warten; im Alter von 23 Jahren, kletterte er die Beatport Charts bis auf Platz 13 hoch.
 
Im Mai 2011 stand ein weiterer grosser Schritt in seiner Karriere bevor. Der Mad Club Lausanne (Best Swiss Club DJ Mag, NRJ & Swiss Nighlitfe Award) ernannte ihn zum Resident. Auch gewann er seine erste Auszeichnung als Produzent bei einem von Yves Larock & DJ Buzz organisierten Remix Contest. In Kollaboration mit Max C, dem Sänger von Axwell, veröffentlichte er ebenfalls 2011 die Single "The good things".

Medien

Let the music play

Weitere Artisten